Domain 22453.de kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt 22453.de um. Sind Sie am Kauf der Domain 22453.de interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte zum Begriff Wirtschaftskrise:

Wirtschaftskrise Ohne Ende? - Aymo Brunetti  Gebunden
Wirtschaftskrise Ohne Ende? - Aymo Brunetti Gebunden

Von der Blase auf dem US-amerikanischen Immobilienmarkt bis zur Eurokrise - die zahlreichen weltwirtschaftlichen Erschütterungen der letzten Monate und Jahre sind nicht zufällig etwa zur gleichen Zeit aufgetreten sondern haben gemeinsame Ursachen. 'Wirtschaftskrise ohne Ende? ' geht diesen Gemeinsamkeiten nach und erklärt die wichtigsten Zusammenhänge. Das Buch ist eine leicht lesbare Orientierungshilfe die es erlaubt sich in begrenzter Zeit einen Überblick über die komplexen und vielschichtigen Hintergründe der globalen Finanz- Wirtschafts- und Verschuldungskrise zu verschaffen.

Preis: 26.00 € | Versand*: 0.00 €
Figge, Nathalie: Lehren aus der Wirtschaftskrise - Anpassungsbedarf bei der Wirtschafts- und Währungsunion?
Figge, Nathalie: Lehren aus der Wirtschaftskrise - Anpassungsbedarf bei der Wirtschafts- und Währungsunion?

Lehren aus der Wirtschaftskrise - Anpassungsbedarf bei der Wirtschafts- und Währungsunion? , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 27.95 € | Versand*: 0 €
Ulm, Julia: Das Deutschlandbild in der spanischen Presse unter der aktuellen Wirtschaftskrise
Ulm, Julia: Das Deutschlandbild in der spanischen Presse unter der aktuellen Wirtschaftskrise

Das Deutschlandbild in der spanischen Presse unter der aktuellen Wirtschaftskrise , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 27.95 € | Versand*: 0 €
Rieger, Marc: Veränderungen des Konsum- und Investitionsverhaltens aufgrund der Finanz- und Wirtschaftskrise
Rieger, Marc: Veränderungen des Konsum- und Investitionsverhaltens aufgrund der Finanz- und Wirtschaftskrise

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich VWL - Konjunktur und Wachstum, Note: 1,8, Duale Hochschule Gera-Eisenach (ehem. Berufsakademie Thürigen in Gera), Sprache: Deutsch, Abstract: Diese wissenschaftliche Arbeit untersucht die Veränderungen des Konsum- und Investitionsverhaltens während der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise. Dabei wird insbesondere auf die Unternehmen und die privaten Haushalte in Deutschland eingegangen. Die konjunkturelle Lage Deutschlands und die der exportorientierten Industrie werden dabei detailliert untersucht. Dem privaten Konsum als wichtiger wirtschaftlicher Faktor wird ebenfalls eine bedeutende Rolle in der Argumentationskette zugesprochen. Berücksichtigt wird der Zeitraum von Mitte 2007 bis Anfang 2009. Mit dem Entstehen der Krise in den USA und deren Auswirkungen auf die globale Konjunktur, ist dieser Wirtschaftsraum der fundamentale Ausgangspunkt meiner Argumentation. , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 27.95 € | Versand*: 0 €

Wann kommt die Wirtschaftskrise?

Es ist schwierig, genau vorherzusagen, wann eine Wirtschaftskrise eintreten wird, da sie von verschiedenen Faktoren abhängt. Exper...

Es ist schwierig, genau vorherzusagen, wann eine Wirtschaftskrise eintreten wird, da sie von verschiedenen Faktoren abhängt. Experten beobachten jedoch bestimmte Anzeichen wie steigende Arbeitslosenzahlen, sinkende Börsenkurse und eine rückläufige Konsumnachfrage, um eine mögliche Krise zu prognostizieren. Die Auswirkungen von globalen Ereignissen wie Handelskonflikten, politischen Unsicherheiten oder Naturkatastrophen können ebenfalls eine Krise auslösen. Es ist wichtig, die Wirtschaftstrends aufmerksam zu verfolgen und frühzeitig Maßnahmen zu ergreifen, um sich auf eine mögliche Krise vorzubereiten. Letztendlich bleibt die Frage 'Wann kommt die Wirtschaftskrise?' ungewiss und erfordert eine fortlaufende Analyse und Anpassung an die sich verändernden wirtschaftlichen Bedingungen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Zeitpunkt Ursachen Prognose Auswirkungen Finanzmarkt Arbeitslosigkeit Rezession Inflation Global Vorzeichen

Was passiert bei Wirtschaftskrise?

Bei einer Wirtschaftskrise kommt es zu einem starken Rückgang der wirtschaftlichen Aktivität, was zu einem Anstieg der Arbeitslosi...

Bei einer Wirtschaftskrise kommt es zu einem starken Rückgang der wirtschaftlichen Aktivität, was zu einem Anstieg der Arbeitslosigkeit, einem Rückgang der Einkommen und einer Verringerung der Investitionen führt. Unternehmen können Insolvenz anmelden, was zu einem Verlust von Arbeitsplätzen und einer Verschlechterung der allgemeinen wirtschaftlichen Lage führen kann. Die Regierung muss in der Regel Maßnahmen ergreifen, um die Wirtschaft zu stabilisieren, wie z.B. Konjunkturprogramme oder Zinssenkungen. Eine Wirtschaftskrise kann auch zu sozialen Unruhen und politischer Instabilität führen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Export Kredite Steuern Arbeitslosigkeit Preise Produktion Konsum Inflation Schulden

Wie entsteht eine Wirtschaftskrise?

Eine Wirtschaftskrise entsteht in der Regel durch eine Kombination verschiedener Faktoren. Dazu gehören unter anderem eine hohe Ve...

Eine Wirtschaftskrise entsteht in der Regel durch eine Kombination verschiedener Faktoren. Dazu gehören unter anderem eine hohe Verschuldung, eine übermäßige Spekulation, ein Rückgang der Nachfrage nach Gütern und Dienstleistungen, ein Zusammenbruch des Finanzsystems oder politische Unsicherheiten. Diese Faktoren können zu einem Rückgang der wirtschaftlichen Aktivität, einem Anstieg der Arbeitslosigkeit und einem Rückgang der Investitionen führen, was letztendlich zu einer Wirtschaftskrise führt.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Ist die Wirtschaftskrise gewollt?

Es gibt keine einheitliche Antwort auf diese Frage, da es von verschiedenen Perspektiven abhängt. Einige könnten argumentieren, da...

Es gibt keine einheitliche Antwort auf diese Frage, da es von verschiedenen Perspektiven abhängt. Einige könnten argumentieren, dass bestimmte Akteure von einer Wirtschaftskrise profitieren könnten, indem sie beispielsweise Vermögenswerte zu niedrigen Preisen erwerben. Andere könnten jedoch argumentieren, dass eine Wirtschaftskrise in der Regel unerwünschte Auswirkungen auf die Gesellschaft hat und dass niemand absichtlich eine solche Krise herbeiführen würde. Letztendlich hängt die Antwort von den Motiven und Zielen der beteiligten Akteure ab.

Quelle: KI generiert von FAQ.de
Wirtschaftskrise In Island: Von Hohen Wachstumsraten Zum Drohenden Staatsbankrott - Alexander Erdenberger  Kartoniert (TB)
Wirtschaftskrise In Island: Von Hohen Wachstumsraten Zum Drohenden Staatsbankrott - Alexander Erdenberger Kartoniert (TB)

Island wurde zum Musterbeispiel für neoliberale Wirtschaftsreformen denn diese transformierten die von der Fischerei abhängige relativ arme Inselrepublik zu einer prosperierenden Wirtschaftsgesellschaft. Die Insel nutzte dazu seine inländischen Fisch- und Energieressourcen zur Ankurblung des Exportes und befriedigte die Inlandsbedürfnisse über diverse Importe. Durch die Öffnung der Märkte und weiterer Liberalisierungs- und Deregulierungsmaßnahmen steigerte sich das Bruttoinlandsprodukt exorbitant und Island wurde zu einem der reichsten Ländern Europas mit einem der höchsten Pro-Kopf-Bruttoinlandsprodukten der Welt. Im Zuge der Weltwirtschaftsturbulenzen wurde Island aber auch als einer der ersten Staaten hart in Mitleidenschaft gezogen. Zur Aufrechterhaltung des Finanzmarktes wurden die größten Banken des Landes verstaatlicht wodurch Island fast selbst Bankrott ging. Die Analyse dieser extremen wirtschaftlichen Entwicklung ist das Ziel dieses Buches. Dazu werden zuerst die Besonderheiten des Inselstaates anhand der geologischen und politischen Basisdaten aufgezeigt. Darauf basierend wird die Umsetzung der neoliberalen Reformen die den Grundstein für die weitere Entwicklung Islands legten untersucht. Das daraus entstandene Wirtschaftswachstum zwischen 1994 und 2007 wird mit bereits bestehenden Daten der Statistischen Landesämter und anderen Einrichtungen ausgewertet. Darauf folgend wird die aktuelle wirtschaftliche Situation und der Weg in den drohenden Staatsbankrott beleuchtet. Abgerundet wird das Buch durch die Zusammenfassung der gewonnenen Erkenntnisse im Hinblick darauf inwiefern Island wieder als Vorbild für andere Staaten dienen kann.Island wurde zum Musterbeispiel für neoliberale Wirtschaftsreformen denn diese transformierten die von der Fischerei abhängige relativ arme Inselrepublik zu einer prosperierenden Wirtschaftsgesellschaft. Die Insel nutzte dazu seine inländischen Fisch- und Energieressourcen zur Ankurblung des Exportes und befriedigte die Inlandsbedürfnisse über diverse Importe. Durch die Öffnung der Märkte und weiterer Liberalisierungs- und Deregulierungsmaßnahmen steigerte sich das Bruttoinlandsprodukt exorbitant und Island wurde zu einem der reichsten Ländern Europas mit einem der höchsten Pro-Kopf-Bruttoinlandsprodukten der Welt. Im Zuge der Weltwirtschaftsturbulenzen wurde Island aber auch als einer der ersten Staaten hart in Mitleidenschaft gezogen. Zur Aufrechterhaltung des Finanzmarktes wurden die größten Banken des Landes verstaatlicht wodurch Island fast selbst Bankrott ging. Die Analyse dieser extremen wirtschaftlichen Entwicklung ist das Ziel dieses Buches. Dazu werden zuerst die Besonderheiten des Inselstaates anhand der geologischen und politischen Basisdaten aufgezeigt. Darauf basierend wird die Umsetzung der neoliberalen Reformen die den Grundstein für die weitere Entwicklung Islands legten untersucht. Das daraus entstandene Wirtschaftswachstum zwischen 1994 und 2007 wird mit bereits bestehenden Daten der Statistischen Landesämter und anderen Einrichtungen ausgewertet. Darauf folgend wird die aktuelle wirtschaftliche Situation und der Weg in den drohenden Staatsbankrott beleuchtet. Abgerundet wird das Buch durch die Zusammenfassung der gewonnenen Erkenntnisse im Hinblick darauf inwiefern Island wieder als Vorbild für andere Staaten dienen kann.

Preis: 39.50 € | Versand*: 0.00 €
Der Gewerbliche Mittelstand In Der Finanz- Und Wirtschaftskrise - Thomas J. Herzinger  Kartoniert (TB)
Der Gewerbliche Mittelstand In Der Finanz- Und Wirtschaftskrise - Thomas J. Herzinger Kartoniert (TB)

In Zeiten globaler Rezession Finanzmarktkrise und Basel II ist es insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen häufig sehr schwierig geworden Beschäftigung und Liquidität zu sichern und damit ein tragfähiges Fundament für Existenz und Wachstum zu stärken. Vor diesem Hintergrund hat die Bundesregierung mit den Konjunkturpaketen I und II für gezielte Maßnahmen zur Unterstützung mittelständischer Betriebe gesorgt. Im Mittelpunkt stehen die Entlastung der Bürger eine Verbesserung der Infrastruktur der Wirtschaftsfonds Deutschland - ein Kredit- und Bürgschaftsprogramm zur Sicherung von Investitionen und Finanzierungen die Förderung von Innovationen der Erhalt von Arbeitsplätzen die Steigerung von Absatz und eine nachhaltige Finanzpolitik. Überdies werden von der Bundesregierung eine Reihe weiterer Finanzierungsbausteine und Instrumente der Wirtschaftsförderung wie bisher zur Verfügung gestellt und weiter ausgebaut. Auch die Bundesländer (im weiteren Baden-Württemberg) halten für den Mittelstand zusätzlich zu den bestehenden Förderangeboten besondere wirtschaftspolitische Maßnahmen zur Sicherung von Beschäftigung und Wachstum bereit. Nicht zuletzt existiert auf kommunaler Ebene ein Beratungsnetzwerk als Synergie von Kammern und lokalen Institutionen. Mit dem vorliegenden Buch soll ein Beitrag zum besseren Verständnis der Förderlandschaft Deutschland gegeben werden sowie ein Überblick über die Konjunkturpakete und der wichtigsten Förderprogramme im Bereich der Gewerbeförderung im Land Baden-Württemberg.

Preis: 38.00 € | Versand*: 0.00 €
Anderson, Stephan: Ungarn und die Wirtschaftskrise. Wirtschaftspolitische, soziale und kulturelle Transformation der ungarischen Gesellschaft
Anderson, Stephan: Ungarn und die Wirtschaftskrise. Wirtschaftspolitische, soziale und kulturelle Transformation der ungarischen Gesellschaft

Ungarn und die Wirtschaftskrise. Wirtschaftspolitische, soziale und kulturelle Transformation der ungarischen Gesellschaft , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 27.95 € | Versand*: 0 €
Schwering, Linda: Die Krise als Krankheit. Metapherngebrauch in der Berichterstattung über die Wirtschaftskrise in Spanien
Schwering, Linda: Die Krise als Krankheit. Metapherngebrauch in der Berichterstattung über die Wirtschaftskrise in Spanien

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Romanistik - Hispanistik, Note: 1,3, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit beschäftigt sich mit dem Gebrauch von Krankheitsmetaphorik im Diskurs zur spanischen Wirtschaftskrise. Die Metaphorik wird anhand von Zeitungsartikeln der großen spanischen Tageszeitungen "El País" und "El Mundo" herausgearbeitet und analysiert. , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 27.95 € | Versand*: 0 €

Was passiert nach Wirtschaftskrise?

Nach einer Wirtschaftskrise können verschiedene Szenarien eintreten. Eine Möglichkeit ist, dass sich die Wirtschaft langsam erholt...

Nach einer Wirtschaftskrise können verschiedene Szenarien eintreten. Eine Möglichkeit ist, dass sich die Wirtschaft langsam erholt und wieder auf Wachstumskurs geht. Eine andere Möglichkeit ist, dass sich die Krise verschlimmert und zu einer langfristigen Rezession führt. Es könnte auch zu strukturellen Veränderungen in der Wirtschaft kommen, wie zum Beispiel einer Neuausrichtung von Branchen oder einer verstärkten Regulierung des Finanzsektors. Letztendlich hängt es von den Maßnahmen der Regierung, der Reaktion der Unternehmen und der Stimmung der Verbraucher ab, wie sich die Wirtschaft nach einer Krise entwickelt.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Erholung Beschäftigung Investitionen Reformen Wachstum Stabilisierung Innovation Regulierung Konsolidierung Globalisierung.

Wie entstand die Wirtschaftskrise 2009?

Die Wirtschaftskrise von 2009 wurde durch eine Vielzahl von Faktoren ausgelöst. Einer der Hauptgründe war die Immobilienblase in d...

Die Wirtschaftskrise von 2009 wurde durch eine Vielzahl von Faktoren ausgelöst. Einer der Hauptgründe war die Immobilienblase in den USA, die platzte und zu massiven Verlusten im Bankensektor führte. Dies löste eine Kreditkrise aus, da Banken weniger bereit waren, Kredite zu vergeben. Gleichzeitig führte die hohe Verschuldung vieler Länder zu einer Vertrauenskrise in die Finanzmärkte. Die Krise breitete sich weltweit aus und führte zu einem starken Rückgang der globalen Wirtschaftsaktivität. Zentralbanken und Regierungen mussten mit umfangreichen Rettungsmaßnahmen eingreifen, um die Krise einzudämmen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Finanzkrise Lehman-Brüder Kreditmarkt Insolvenz Staatshilfe Bankenrettung Wirtschaftskrise Rezession Krise

Wann hat die Wirtschaftskrise begonnen?

Die Wirtschaftskrise begann offiziell im Jahr 2007 mit dem Zusammenbruch des US-Immobilienmarktes, der eine weltweite Finanzkrise...

Die Wirtschaftskrise begann offiziell im Jahr 2007 mit dem Zusammenbruch des US-Immobilienmarktes, der eine weltweite Finanzkrise auslöste. Dies führte zu einer Reihe von Bankenpleiten und einem massiven Vertrauensverlust in das Finanzsystem. Die Krise weitete sich schnell auf andere Branchen aus und führte zu einem globalen wirtschaftlichen Abschwung. Viele Länder mussten Rettungspakete schnüren und Maßnahmen ergreifen, um die Auswirkungen der Krise abzufedern. Bis heute sind die Folgen der Wirtschaftskrise in vielen Ländern spürbar.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Subprime-Kredite Immobilienblase Bankenfaillite Staatshilfe Rezession Investitionsschwäche Exportschwäche Konsumrückgang Wirtschaftskriech

Wie lange dauert eine Wirtschaftskrise?

Eine Wirtschaftskrise kann unterschiedlich lange dauern, da sie von verschiedenen Faktoren abhängt. Historisch gesehen können Wirt...

Eine Wirtschaftskrise kann unterschiedlich lange dauern, da sie von verschiedenen Faktoren abhängt. Historisch gesehen können Wirtschaftskrisen einige Jahre dauern, während andere nur wenige Monate anhalten. Die Dauer hängt von der Schwere der Krise, den getroffenen Maßnahmen zur Bewältigung und der Resilienz der Wirtschaft ab. Es ist wichtig, frühzeitig Maßnahmen zu ergreifen, um die Krise zu überwinden und die Erholung zu beschleunigen. Letztendlich kann die Dauer einer Wirtschaftskrise variieren und ist schwer vorherzusagen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Krise Abschwung Konjunkturveränderungen Wirtschaftszyklus Krisenphase Recession phase Downturn Economic downturn Business cycle fluctuations

Die Automobilbranche In China Und Die Folgen Der Finanz- Und Wirtschaftskrise - Markus Flaig  Kartoniert (TB)
Die Automobilbranche In China Und Die Folgen Der Finanz- Und Wirtschaftskrise - Markus Flaig Kartoniert (TB)

Kaum eine Branche in China ist von der weltweiten Rezession derzeit so stark betroffen wie die Automobilbranche. So lag der PKW-Absatz in China zu Beginn des Jahres 2009 acht Prozent unter dem Vorjahresniveau. Mit dem rückläufigen Wirtschaftswachstum in der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise sieht sich die Automobilbranche mit bisher unbekannten Problemen konfrontiert. Um die Schlüsselbranche in Krisenzeiten zu stützen greift die chinesische Regierung wie viele andere Regierungen mit unterschiedlichen Maßnahmen in das Marktgeschehen ein. Um die Reaktionen und Strategien auf dem chinesischen Automobilmarkt zu beleuchten und zu analysieren wird ein Überblick über die chinesische Wirtschaft gegeben. Das Verständnis der Bedeutung der Automobilbranche für China stellt hierbei das zentrale Thema dar. Es folgt die Erläuterung des neunten Fünfjahresplanes der wegweisend für die Entwicklung der chinesischen Automobilbranche war. Besondere Strukturen des chinesischen Automobilmarktes und die Regelungen zu Joint Ventures im Automobilsektor in China werden zur Vermittlung eines tiefgehenden Verständnisses der Krisensituation hervorgehoben. Die Ursachen der Finanz- und Wirtschaftskrise werden unter Betrachtung der Gründe und Folgen der Weltwirtschaftskrise 1929 analysiert. Der Weg in die Krise wird beispielhaft an den Bereichen Finanzsektor und Realwirtschaft aufgezeigt welche in unterschiedlicher Weise von der Finanzkrise betroffen sind. Daraufhin folgt die genaue Darstellung der Auswirkungen der Krise auf den Wachstumsmarkt China und seine Automobilbranche. Kann China als Gewinner der Weltwirtschaftskrise angesehen werden? Diese Frage wird unter Beachtung unterschiedlicher Expertenmeinungen analysiert. Auf Basis der Ergebnisse und Überlegungen erstellt Markus Flaig eine interessante Prognose für die zukünftige Marktentwicklung Chinas.

Preis: 39.50 € | Versand*: 0.00 €
Marketing Als Steuerungsinstrument In Der Wirtschaftskrise: Der Konjunkturelle Einfluss Auf Die Absatzpolitischen Maßnahmen - Katja Schneider  Kartoni
Marketing Als Steuerungsinstrument In Der Wirtschaftskrise: Der Konjunkturelle Einfluss Auf Die Absatzpolitischen Maßnahmen - Katja Schneider Kartoni

Die internationale Finanzkrise die mit dem Platzen der Spekulationsblase an den Hypotheken- und Kreditmärkten seit Sommer 2007 zunächst im Banken- und Finanzsektor zu Liquiditäts- und Solvenzproblemen geführt hat scheint sich zur schwersten weltweiten Wirtschaftskrise seit der großen Depression der 20er Jahre des letzten Jahrhunderts zu entwickeln. Die US-Immobilienkrise erfasste Ende des Jahres 2008 weltweit auch die reale Wirtschaft. Dies erfordert von jedem Unternehmen ein hohes Maß an fundiertem betriebs- und marktwirtschaftlichen Wissen um Strategien zu entwickeln die gewährleisten dass das Unternehmen auch in Zeiten während und nach der Rezession seine Position auf dem Markt behaupten kann. Insbesondere das strategische und operative Marketing müssen angemessen und rezessionsadäquat ausgestaltet werden. Innerhalb rezessiver Phasen werden die Unternehmen jedoch u.a. mit dem Problem konfrontiert dass die Umsätze und somit die Gewinnerwartungen sinken woraufhin sich die Investitionsneigung der Unternehmen vermindert und Einsparungen erforderlich sind die häufig zuerst im Marketing durchgeführt werden. Solche wirtschaftlich schwierigen Zeiten bieten den Unternehmen aber auch Chancen für eine verbesserte Marktposition die während einer Hochkonjunktur so nicht gegeben sind. Das vorliegende Buch soll dem Leser dabei helfen einen Überblick über die Zusammenhänge zwischen der Marketingstrategie und dem ökonomischen Abschwung sowie über die Handlungsalternativen bzw. -empfehlungen für die Unternehmen zu gewinnen.

Preis: 28.00 € | Versand*: 0.00 €
Politische Geschichte Griechenlands Parteien  Institutionen Und Politische Kultur Vom Fall Der Militärdiktatur Bis Zur Wirtschaftskrise - Yannis Voulg
Politische Geschichte Griechenlands Parteien Institutionen Und Politische Kultur Vom Fall Der Militärdiktatur Bis Zur Wirtschaftskrise - Yannis Voulg

Das Buch bietet einen Einblick in die zeitgenössische griechische Politik indem es allgemein verständlich und informativ Geschichte Politik und Soziologie vermittelt.

Preis: 19.00 € | Versand*: 0.00 €
Währungspolitik Und Finanzkrise - Über Die Rolle Des Currency-Board In Der Wirtschaftskrise Von Argentinien 2001/02 - Rukiye Hamza  Gebunden
Währungspolitik Und Finanzkrise - Über Die Rolle Des Currency-Board In Der Wirtschaftskrise Von Argentinien 2001/02 - Rukiye Hamza Gebunden

Empirische Studien zeigen dass Currency-Boards in inflationären Ökonomien die durch eine instabile Währung und eine vertrauensunwürdige Geldpolitik geprägt sind umgehend monetäre Stabilisierung hervorrufen können. Da hohe Inflationsraten mit Wachstumsverlusten und realwirtschaftlichen Kosten verbunden sind zielen Volkswirtschaften darauf ab ihre Makroökonomie zu stabilisieren. In diesem Zusammenhang erhält die Wechselkurspolitik einen großen Stellenwert da sie zentrales Element der Stabilitätspolitik ist und ohne monetäre Stabilität kein dauerhaftes Wachstum möglich ist. So führte die Rezession in Argentinien Ende der 1980er Jahre die durch eine Hyperinflation und negative Wachstumsraten gekennzeichnet war dazu dass die Regierung im Jahre 1991 den Currency-Board einführte. Durch die feste Bindung des Wechselkurses an den US-Dollar verlor die Zentralbank jedoch ihre geldpolitische Autonomie und somit die Kontrolle über die makroökonomische Entwicklung. Das monetäre System erwies sich als nicht souverän genug um reale Wechselkursungleichgewichte auszugleichen und ökonomische Schocks zu absorbieren. Im Januar 2002 schließlich wurde der Peso abgewertet und das Currency-Board aufgelöst. Das Buch analysiert welche Vor- und Nachteile der Currency-Board hat und welche Rolle dieser in der Wirtschaftskrise von Argentinien spielte.

Preis: 54.99 € | Versand*: 0.00 €

Wie kann eine Wirtschaftskrise entstehen?

Eine Wirtschaftskrise kann entstehen, wenn es zu einem plötzlichen Rückgang der Nachfrage nach Gütern und Dienstleistungen kommt,...

Eine Wirtschaftskrise kann entstehen, wenn es zu einem plötzlichen Rückgang der Nachfrage nach Gütern und Dienstleistungen kommt, was zu einem Einbruch der Umsätze und Gewinne von Unternehmen führt. Dies kann durch externe Faktoren wie Naturkatastrophen, politische Instabilität oder Finanzkrisen ausgelöst werden. Eine übermäßige Verschuldung von Regierungen, Unternehmen oder Verbrauchern kann ebenfalls zu einer Wirtschaftskrise führen, da dies zu Zahlungsausfällen und einem Vertrauensverlust in die Wirtschaft führen kann. Eine unzureichende Regulierung des Finanzsektors kann auch das Risiko von Spekulationen und Blasenbildung erhöhen, die letztendlich zu einer Wirtschaftskrise führen können.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Finanzmarkt Investitionen Kredit Konjunktur Nachfrage Produktion Steuern Technologie Wettbewerb

Wann war die letzte Wirtschaftskrise?

Die letzte globale Wirtschaftskrise ereignete sich im Jahr 2008 und wurde als die Finanzkrise bekannt. Diese Krise wurde durch das...

Die letzte globale Wirtschaftskrise ereignete sich im Jahr 2008 und wurde als die Finanzkrise bekannt. Diese Krise wurde durch das Platzen der Immobilienblase in den USA ausgelöst und breitete sich schnell auf die gesamte Welt aus. Viele Banken gingen bankrott, der Aktienmarkt stürzte ab und die Arbeitslosenzahlen stiegen dramatisch an. Die Auswirkungen der Finanzkrise waren noch Jahre später spürbar und führten zu einer langen Phase der wirtschaftlichen Unsicherheit. Bis heute haben Regierungen und Zentralbanken Maßnahmen ergriffen, um die Wirtschaft zu stabilisieren und ähnliche Krisen zu verhindern.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Rezession Krise Inflation Depression Recession Krisenjahr Wirtschaftskrise Finanzkrise Weltwirtschaftskrise

Was passiert bei einer Wirtschaftskrise?

Was passiert bei einer Wirtschaftskrise? In einer Wirtschaftskrise sinkt die Produktion von Gütern und Dienstleistungen, was zu ei...

Was passiert bei einer Wirtschaftskrise? In einer Wirtschaftskrise sinkt die Produktion von Gütern und Dienstleistungen, was zu einem Anstieg der Arbeitslosigkeit führt. Unternehmen können Insolvenz anmelden, was zu einem Verlust von Arbeitsplätzen und Einkommen führt. Die Nachfrage nach Waren und Dienstleistungen sinkt, was zu einem Rückgang der Investitionen und des Konsums führt. Die Regierung kann Maßnahmen ergreifen, um die Wirtschaft zu stimulieren, wie z.B. Konjunkturprogramme oder Zinssenkungen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Exporte fallen Unternehmen schließen sich zusammen Personalabbau Konsum sinkt Inflation steigt Banken werden unsicher Staatshaushalt belastet Arbeitslosigkeit steigt Wirtschaftsentwicklung stockt

Stürzt England in eine Wirtschaftskrise?

Es ist möglich, dass England aufgrund des Brexit und der Unsicherheit über die zukünftigen Handelsbeziehungen in eine Wirtschaftsk...

Es ist möglich, dass England aufgrund des Brexit und der Unsicherheit über die zukünftigen Handelsbeziehungen in eine Wirtschaftskrise geraten könnte. Die Auswirkungen des Brexit auf die Wirtschaft sind jedoch komplex und hängen von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel den Verhandlungen über Handelsabkommen und der Reaktion der Unternehmen und Verbraucher. Es ist daher schwierig, eine genaue Vorhersage zu treffen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.